Was bringen Bürgerräte?

Bürgerräte haben vielerlei positive Wirkungen auf Demokratie und Politik. Hier eine Übersicht:

  • Zeit und Raum für echte Debatten: Die sozialen, wirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Folgen von Maßnahmen können gut durchdacht und besprochen werden.

  • Aufbau von Vertrauen: Die Teilnehmenden verstehen die Arbeit der Politik besser. Sie kommen auch untereinander jenseits von Informationsblasen und Echokammern in Kontakt.

  • Wegweiser-Funktion: Die Politik nimmt die Bevölkerung besser wahr und weiß bei konkreten Maßnahmen genau, bis wohin die Bürgerinnen mitgehen können und wollen. Mehrheitsfähige Lösungen werden sichtbar.

  • Mehr als Meinungsumfragen: Bürgerräte ermöglichen inhaltliche Vertiefung, Auseinandersetzung mit Fachwissen, Diskussion und persönlichen Austausch.

  • Einbindung aller: Das Phänomen, dass sich bestimmte soziale Gruppen wenig politisch beteiligen, wird vermindert. Dafür sorgt vor allem das Losverfahren, aber auch die Zahlung von Verdienstausfall, Unterstützung bei Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und Übersetzung.

  • Lobbykontrolle: Das Verfahren ist transparent und wenig anfällig für Lobbyeinflüsse.

  • Wertschätzung: Die Diskussion verläuft fair und faktenbasiert. Wenn Menschen einander direkt begegnen, haben Hass und manipulierte Nachrichten kaum eine Chance.

  • Die Ergebnisse unterstützen Parlamente und Räte bei Entscheidungsprozessen.