Mit Losverfahren: Bürgerrat sucht Wege aus der Demokratiekrise – Start am 13.6. in Erfurt und Schwerin

06. June 2019 Uhr Anne Dänner

Fast die Hälfte der Deutschen ist unzufrieden damit, wie die Demokratie funktioniert (Civey-Umfrage vom März 2019), das Vertrauen ins Parteiensystem bröckelt. Was kann verbessert, was muss geändert werden? Mit dem Bürgerrat Demokratie startet ein deutschlandweit bisher einmaliges Modellprojekt mit per Los ausgewählten Teilnehmern: Zunächst klären Bürger und Politik gemeinsam, woher die Unzufriedenheit mit dem Funktionieren der Demokratie rührt und wo neue Lösungen nötig sind. Dann erarbeiten per Los aus den Einwohnermelderegistern ausgewählte Menschen konkrete Vorschläge zur Erweiterung der parlamentarischen Demokratie um direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung.

Die vorbereitenden Regionalkonferenzen finden in sechs Städten statt, der Auftakt in Erfurt und Schwerin:

+++ Bürgerrat Demokratie - Regionalkonferenz in Erfurt +++

Termin: 13. Juni, 18–21 Uhr

Ort: Erfurt, Haus Dacheröden, Anger 37-38, 99084 Erfurt

Eröffnung: Ministerpräsident Bodo Ramelow

+++ Bürgerrat Demokratie - Regionalkonferenz in Schwerin +++

Termin: 13. Juni, 18–21 Uhr

Ort: Schweriner Schloss, Lennéstraße 1, 19053 Schwerin

Eröffnung: Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Video-Grußwort: Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Linken-Fraktion im Bundestag

Weitere Regionalkonferenzen: https://www.buergerrat.de/buergerrat/regionalkonferenzen/

Auf jeder Regionalkonferenz kommen jeweils rund 45 Bürgerinnen und Bürger sowie rund 15 Politikerinnen und Politiker zusammen. Nach der Eröffnung wird in moderierten Kleingruppen über Herausforderungen und Zukunft der Demokratie diskutiert und die Ergebnisse anschließend wieder in großer Runde zusammengeführt.

Die Veranstaltungen bereiten den bundesweiten per Losverfahren zusammengestellten Bürgerrat Demokratie vor, der an zwei Wochenenden im September tagen wird.

+++ Hinweis für die Redaktionen: Die Regionalkonferenzen eigenen sich zur Ton- und Bild-Berichterstattung. Sollten Sie Interviewanfragen vorab haben, wenden Sie sich gerne an Anne Dänner (Pressesprecherin), presse(at)buergerrat(dot)de, 0178/816 30 17.

Alle Infos zum Bürgerrat: https://www.buergerrat.de/