Bürgerrat im Gespräch

Wie funktionieren Bürgerräte? Was spricht für zufällig ausgeloste Bürgerversammlungen? Wo gibt es Beispiele und welche Erfahrungen wurden damit gemacht? In einer Webinar-Reihe mit Experten*innen und Bürgerrat-Teilnehmer*innen informieren wir jeden Mittwochabend auf der Videokonferenz-Plattform Zoom darüber. Interessierte können dabei sein, Fragen stellen und mit uns diskutieren.

Termine

01.04., 20 Uhr: Alles nur noch online? Bürgerbeteiligung in Zeiten von Corona - mit Jacob Birkenhäger (IFOK) und Oliver Märker (Zebralog) - Aufzeichnung auf YouTube - Präsentationen: Jacob Birkenhäger / Oliver Märker

08.04., 18 Uhr: Bürgerrat Demokratie - Rückblick und Stand der Dinge - mit Claudine Nierth (Mehr Demokratie), Dorothee Vogt (Schöpflin Stiftung) sowie Markus Breit, Petra Koronowski und Urte Stahl (Bürgerrat Demokratie) - Meeting-ID: 722-856-908

15.04., 19 Uhr: Wie funktioniert ein Bürgerrat und welche Wirkungen hat er? - mit Prof. Hans-Joachim Lietzmann, Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung, Bergische Universität Wuppertal sowie Annelie Pieper und Christiane Schulte (alle Bürgerrat Demokratie) - Meeting-ID: 581-616-016

22.04., 19 Uhr: Convention Citoyenne pour le Climat - wie funktioniert der Klima-Bürgerrat in Frankreich? - mit Julia Hoffmann (IFOK) und Roman Huber (Mehr Demokratie) - Meeting-ID: 259-655-060

29.04., 18 Uhr: Parlamente des Zufalls - das Geheimnis des Losverfahrens - mit Nicolas Bach (Nexus), Jenna Büchy (IFOK) und Nora Freier (Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung, Bergische Universität Wuppertal) - Meeting-ID: 358-670-880

06.05., 19 Uhr: Bürgerräte selber machen - Hilfestellung für Bürgerversammlungen vor Ort - mit Uta Claus, Katharina Hübl und Johanna Weber (NUR MUT) und Katharina Liesenberg (Mehr als Wählen) - Meeting-ID: 893-743-890

13.05., 19 Uhr: Bürgerdialog Ostbelgien: Bürgerrat und Bürgerversammlung - mit Anna Stuers, Bürgerdialog Ostbelgien und Bürgerdialog-Teilnehmenden - Meeting-ID: 358-824-521

20.05., 19 Uhr: Der Bürgerrat in Vorarlberg - von Österreich lernen - mit Michael Lederer und Judith Lutz, Büro für Zukunftsfragen Vorarlberg sowie den Bürgerrat-Teilnehmenden Claudia Kees und Thomas Schallner - Meeting-ID: 668-955-582

27.05., 19 Uhr: Nur Mut! Wie Berlin zu einem Bürgerrat kam - mit Uta Claus, Katharina Hübl und Johanna Weber (NUR MUT) und Angelika Schöttler, Bürgermeisterin des Berliner Stadtbezirks Tempelhof-Schöneberg (angefragt) - Meeting-ID: 386-417-563

03.06., 19 Uhr: Bürgerrat selbst gemacht: der Demokratiekonvent Frankfurt - mit Katharina Liesenberg und Yannik Roscher (Mehr als Wählen) - Meeting-ID: 361-989-054

10.06., 19 Uhr: Der Bürgerrat Demokratie und die Politik - Eindrücke von Teilnehmenden und Bundestagsabgeordneten - mit Britta Haßelmann (Grüne, angefragt) und Uli Grötsch (SPD), Roman Huber (Mehr Demokratie) sowie Susanne Dirkner und Paul Schumacher (Bürgerrat Demokratie) - Meeting-ID: 349-090-595

So machen Sie mit

Zoom ist ein Programm, über das man Videokonferenzen abhalten kann. Es ist von verschiedenen Geräten aus nutzbar (bspw. auch Smartphone oder Tablet). Eine Kamera ist zur Nutzung nicht zwingend nötig. So funktioniert’s:

  1. Klicken Sie auf diesen Link: https://zoom.us/j/3706083588
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster in Ihrem Internet-Browser
  3. Öffnet sich nach kurzem Warten kein neues Fenster, klicken Sie auf „Zoom herunterladen und ausführen“
  4. Es erscheint ein neues Fenster, klicken Sie dort auf „Datei herunterladen“ 
  5. Wenn das Herunterladen beendet ist, können Sie das Programm starten
  6. Sie betreten nun automatisch den Online-Konferenzraum 

Der Zoom-Konferenzraum ist eine Viertelstunde vor Webinar-Beginn geöffnet. Sollten Sie Schwierigkeiten beim Betreten des Konferenzraumes haben, dann rufen Sie uns an unter 0171-2817399. Die maximale Teilnehmendenzahl ist systembedingt auf 100 begrenzt.

Machen Sie gerne auch Freundinnen und Freunde sowie Bekannte auf die Webinare aufmerksam. 

Hinweis: Um Interessierten dauerhaft Einblick in das Thema Bürgerrat zu geben, würden wir die Webinare gerne aufzeichnen. Wir hoffen auf Ihr Einverständnis.